Autor: Frank

Wir werden nie enttäuscht werden

in: ZIEGEL #16 – Hamburger Jahrbuch für Literatur 2019, ISBN 978-3-938539-53-8 Mit Beiträgen von Matthias Politycki, Karen Köhler, Leona Stahlmann, Simone Buchholz, Jens Eisel, Nora Gantenbrink, Finn-Ole Heinrich, Andreas Münzner, Julia Jessen, Sebastian Stuertz, Friederike Gräff, Simon Bethge, Marie-Alice Schultz, Verena Carl, Maria Odoevskaya, Sascha Preiß, Hendrik Rost, Regula Venske, Dita Zipfelund vielen anderen. Inhalt […]

ZIEGEL #16

Die neueste Ausgabe des Hamburger Jahrbuchs für Literatur erscheint 2019 erstmals im mairisch Verlag, komplett neu gestaltet, mit aktuellen Texten bekannter und weniger bekannter Autoren wie mir.

Irseer Pegasus 2019

Nach 2017 war ich 2019 zum zweiten Mal in der Endrunde des Irseer Pegasus – wieder nicht gewonnen, trotzdem schön!

Test, Test…Cinderella has left the building

in: Ein gelber Schuh, Anthologie zum 29. Würth Literaturpreis, Swiridoff Verlag, 2018 Der 29. Band der Reihe zum Würth-Literaturpreis versammelt Texte aus dem Wettbewerb unter dem von Håkan Nesser gestellten Thema Ein gelber Schuh. In seinem Vorwort setzt der weltberühmte Kriminalautor das Thema unter dem Titel Abweichung selbst in eine Geschichte um. »Es überkam sie […]

Würth-Literaturpreis

Eine meiner Kurzgeschichten hat es in die Endauswahl des Würth-Literaturpreises 2018 geschafft und ist in der dazugehörigen Anthologie im Swiridoff-Verlag erschienen.

Die Stadt verlassen

in: ]TRASH[POOL #7, Stuttgart, 2016 // Außerdem mit Beiträgen von Kerstin Becker, Anna Fedorova, Steffen Greiner, Marcus Hammerschmitt, Carla Hegerl, Sven Heuchert, Matthias Kaiser, Thomas Lässing, Yannick Lengkeek, Luca Lienemann, Andrea Mittag, Bernard Moussian, Tobias Pagel, Martin Piekar, Tina Pokern, Simon Priesching, Elena Schilling, Stefanie Schleemilch, Frank Schliedermann, Klaus F. Schneider, Tibor Schneider, Jan Snela, Katja […]

Ab sofort ausleihbar

Fun Fact: „Die Trauerfeier“ steht jetzt auch im Regal der Zentralbibliothek Hamburg. Falls es jemanden gibt, der das Buch noch nicht hat.

Klub der Republik, Berlin

Im neuen Format „Die Vier Lesezeiten“ treten jeweils zum Wechsel der Jahreszeiten Autoren der Gegenwartsliteratur im Berliner Klub der Republik auf. Im Herbst 2016 durfte ich dort meinen Roman die Trauerfeier vorstellen.

Uslar & Rai, Berlin

Dies selige Dauerlächeln – es hat gut eine Woche gedauert, bis sich meine Gesichtsmuskeln wieder entspannt hatten. Ach, könnten Lesungen doch immer so sein wie bei Uslar & Rai. Zwei Mal im Jahr knöpfen sich Katharina von Uslar und Edgar Rai die Debüts der Saison vor und laden ihre Favoriten zu sich in die Buchhandlung ein. Dass […]

Nichts für Schönwetter-Autoren!

Diesen Samstag gibt’s die Neuauflage der Kiosk-Lesung auf der Literatur Altonale 2016: Lesungen und Live-Musik im Wechsel, gekühlte Getränke im Ausschank. Im letzten Jahr gab es auch noch lausig kalten Wind dazu. Trotzdem ist es immer sehr nett vor dem Kiosk in der Ottenser Hauptstraße 61. Los geht es ab 19 Uhr. Ich lese aus meinem neuen […]